Druckerei_Titelbild__2_p.jpg
IMG_9292.jpg
IMG_9312.jpg
IMG_9453.jpg
IMG_9503.jpg

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bildung & Karriere
  3. Arbeitsplätze
  4. Drucker/-in

Die Druckerei in unserer Werkstatt

Ansprechpersonen

Meike Hahn und Stefanie Rohne
Sozialarbeiterinnen

soz@drk-wfbm.de

Tel.: 0331 / 237 47 - 15 sowie -39

DRK-Behindertenwerkstätten Potsdam gGmbH
Kohlhasenbrücker Straße 106
14480 Potsdam

In unserer Druckerei lernen Beschäftigte verschiedene Arbeitsabläufe kennen. Wir erstellen ein komplettes Produkt von der Arbeit am Computer über den Druck bis hin zur Weiterverarbeitung.

Wir bearbeiten in drei Abteilungen Ihren jeweiligen Kundenwunsch:

Im Layout erstellen kreative Köpfe am Computer mit spezieller Software das Design für den Druckauftrag.

In unserem Maschinenpark drucken wir dann nach vorheriger Prüfung Ihren Auftrag, zum Beispiel im Offset- oder Digitaldruck.

Im Handarbeitsbereich folgt dann die entsprechende Nachbearbeitung: Lochen, Tackern, Ringbinden, Kleben, Etikettieren. Das alles machen fleißige Hände möglich.

In der Druckerei macht die Arbeit Spaß. Wir stellen Drucksachen her. Dazu müssen wir viele verschiedene Dinge machen. Die Arbeit an den Maschinen ist sehr abwechslungsreich. Durch immer neue Papiere und Farben wird es nie langweilig. Mein Gruppenleiter hilft mir, wenn ich Schwierigkeiten habe. Bei Problemen kann ich zu ihm gehen. Auch die Arbeit mit den Kollegen ist schön. Wir arbeiten immer gut zusammen.

Frank W., Drucker in unserer DRK-Werkstatt

Arbeiten mit allen Sinnen

Wer in unserer Druckerei arbeiten möchte, braucht also ruhige Hände, ein sorgfältiges Auge und natürlich Interesse an der Arbeit mit Papier.

Die Vielfalt der Arbeit in der Druckerei fördert die Entwicklung der Persönlichkeit. Papier, Farbe sowie der Umgang mit den Maschinen ist Arbeit mit allen Sinnen. Wir fördern Ihre Grob- und Feinmotorik.

Darüber hinaus können einfache Planungs- und Koordinierungsarbeiten zur ganzheitlichen Förderung beitragen. Außerdem stärken wir Ihre sozialen Kompetenzen durch die Teamarbeit.