SliderFBWfbM.jpg
FrauenbeauftragteFrauenbeauftragte

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. DRK-Werkstatt in Potsdam
  3. Frauenbeauftragte

Unsere Frauenbeauftragte in der Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in Potsdam

Ansprechperson

Melanie Friedrich
Frauenbeauftragte
DRK-Behindertenwerkstätten Potsdam gGmbH

Tel.: 0151 / 167 229 04

Mail: frauenbeauftragte@drk-wfbm.de

DRK-Behindertenwerkstätten Potsdam gGmbH
Kohlhasenbrücker Straße 106
14480 Potsdam

In der Werkstattmitwirkungsverordnung (WMVO) steht: Die Frauenbeauftragte macht sich für die Frauen in der Werkstatt stark. Sie setzt sich für die Frauen ein.
Besonders diese drei Aspekte sind wichtig:

  • Frauen und Männer sollen die gleichen Rechte haben.
  • Arbeit und Familie sollen gut zusammen passen.
  • Frauen sollen sicher vor Gewalt sein.

Frauenbeauftragte ist für die Beschäftigten da

Die Frauenbeauftragte ist Ansprechpartnerin für die Frauen. Sie hört den Frauen zu. Sie gibt den Frauen Tipps und Infos. Sie fragt nach: Was wünschen sich die Frauen in der Werkstatt?

Die Frauenbeauftragte hat Schweigepflicht. Sie erzählt nichts weiter, wenn die Frauen das nicht wollen. In regelmäßigen Gesprächen mit der Werkstattleitung setzt sie sich für die Belange der Frauen ein.

Sie ist bei den Sitzungen vom Werkstattrat dabei und falls nicht im ständigen Austausch. Zurzeit gibt es noch keine regelmäßigen Sprechzeiten der Frauenbeauftragten. Frauen und Mitarbeiterinnen der Werkstatt können sie aber jederzeit erreichen.